Team Regiostrom Senges

Strom da herstellen, wo er gebraucht wird
Team  Regiostrom Senges

Wissenswertes über Ökostrom

Für viele Verbraucher ist die Erzeugung oder der Bezug von Öko Strom scheinbar immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Wenn vermeintlich Ökostrom bestellt wurde, fragen sich viele, ob man sich sicher sein kann, tatsächlich auch Ökostrom zu erhalten und ob dieser im Vergleich zu konventionellem Strom nicht viel zu teuer ist. Der Strom, der aus der Steckdose kommt, unterscheidet sich natürlich nicht von herkömmlichem Strom. Dies ist aber kein Etikettenschwindel, sondern allein die physikalische Art der Stromerzeugung ist ausschlaggebend, gerade auch unter Gesichtspunkten des Umweltschutzes.

Ökostrom, der Umweltschutz und die Prüfsiegel
Das Öko Strom teurer sein soll als Normalstrom ist scheinbar ein nicht auszurottendes Vorurteil. So genannter gelabelter Ökostrom ist sogar fast immer günstiger als das Standardangebot der örtlichen Versorger. Auch auf normalen Stromrechnungen können Anteile des Stroms als erneuerbar ausgewiesen sein, denn im allgemeinen Strom Mix stammt bereits jetzt rund jede sechste Kilowattstunde aus so genannten unerschöpflichen Energieträgern. Viele Verbraucher fragen sich auch, ob es Ökostrom mit weniger oder mehr Nutzen für die Umwelt gibt. Bei der Bestellung von Ökostrom sollte schon darauf geachtet werden, dass durch die umweltfreundliche Stromerzeugung ein echter Beitrag zur Verringerung von CO2 geleistet wird.

Es ist gar nicht so einfach, sich unter den vielen bereits vorhandenen Prüfsiegeln für Öko Strom zurechtzufinden. Neues über die Tarife und die Sinnhaftigkeit von Ökostrom erfährt der informierte Verbraucher auf weeyoo.de . Nicht bei allen Prüfsiegeln kann sich der Verbraucher letztendlich sicher sein, dass Erwartungen und Anforderungen, die man zu Recht an die Erzeugung von Ökostrom knüpft, auch wirklich erfüllt werden.

Bei Tarifwechsel unbedingt vorher Angebote vergleichen
Bei den Prüfsiegeln OK Power Label, Grüner Strom Label oder Grüner Eco Top Ten kann man sich jedoch aufgrund vorhandener und nachprüfbarer Zertifizierungen einigermaßen sicher sein. Als zukünftiger Bezieher von Ökostrom sollte man sich auf jeden Fall auch die Mühe machen, verschiedene Tarife und Angebote zu vergleichen. Im Internet stehen gut geeignete Tarifrechner unter Angabe des durchschnittlichen Jahres Stromverbrauches unter Postleitzahl zur Verfügung.

Erstelle einen Kommentar

Email wird nicht angezeigt. Erforderliche Felder sind markiert mit *.

*
*